Letzte Aktualisierung: 08.07.2020, 15.42 Uhr
Am Rande eines Azorenhochs strömt vor allem nach Norddeutschland kühle Meeresluft. In die Südhälfte gelangt zunehmend Warmluft dem südwesteuropäischen Raum, dazwischen baut sich eine Luftmassengrenze auf. 

WIND:
Heute im Ostseeumfeld mitunter etwas auflebender West- bis Nordwestwind, voraussichtlich aber lediglich in Schauernähe vereinzelte steife Böen 7 Bft.

Am Donnerstag in einigen Hochlagen auffrischender westlicher Wind mit steifen bis stürmischen Böen 7-8 Bft.