Letzte Aktualisierung: 13.11.2019, 16.34 Uhr
Von Südwesten her setzt sich allmählich Hochdruckeinfluss durch. Am Donnerstag verlagert sich das Hoch ins südöstliche Mitteleuropa und mit einer südlichen Strömung stellt sich Föhn ein.

SCHNEE:
Am Abend an den Alpen und am Bayrischen Wald oberhalb 800 m noch leichter Schneefall, am östlichen Alpenrand auch noch in der ersten Nachthälfte. 

GLÄTTE:
Heute Abend vor allem im südlichen Alpenvorland und am Bayrischen Wald oberhalb etwa 600 m stellenweise Glätte durch Schneematsch.
In der Nacht zum Donnerstag im Südosten Glätte durch überfrierende Nässe.

FROST:
In der Nacht zum Donnerstag außer am westlichen Main verbreitet leichter, an den Alpen mäßiger Frost.

NEBEL:
In der Nacht zum Donnerstag gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND/STURM:
Ab der zweiten Nachthälfte durch aufkommenden Föhn auf Alpengipfeln Sturmböen um 80 km/h, auf exponierten Gipfeln auch schwere Sturmböen bis 100 km/h. In Föhntälern starke bis stürmische Böen zwischen 50 und 70 km/h nicht ausgeschlossen.