Am Sonntag im Westen und Norden stark bewölkt und örtlich etwas Regen oder Sprühregen. Sonst teils neblig trüb, teils, vor allem an den Nordrändern der Mittelgebirge und in höheren Lagen, auch länger sonnig. Höchstwerte bei Dauernebel unter 6, sonst 6 bis 10 Grad, mit Sonne bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger Südostwind. Auf den Nord- und Ostseeinseln sowie auf einigen Gipfeln starke Böen bis stürmische Böen.
In der Nacht zum Montag zunächst teils neblig trüb, teils aufgelockert bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. Im Verlauf der Nacht von Westen dichtere Wolken und etwas Regen. Tiefstwerte 7 bis 0 Grad, bevorzugt im Süden örtlich leichter Frost.