Tagsüber häufig bedeckt und leicht unbeständig. Kommende Nacht erneut Nebel oder Hochnebel, örtlich Frost.
Heute tagsüber im Westen und Südwesten nach teils zäher Auflösung von Nebel oder Hochnebel wechselnd bewölkt, an den Nordrändern der Mittelgebirge sowie am unmittelbaren Alpenrand auch längere sonnige Abschnitte. In der Nordosthälfte des Landes überwiegend stark bewölkt oder bedeckt und zeitweise Regen oder Sprühregen. Am Nachmittag auch im Westen ein paar Tropfen möglich. Höchstwerte zwischen 3 Grad in den westlichen Mittelgebirgen und bis 10 Grad an Oder und Neiße. Schwacher Wind, überwiegend aus Ost bis Südost.
In der Nacht zum Freitag im Westen anfangs teils noch aufgelockert bewölkt, sonst meist hochnebelartig bedeckt, im Norden und Osten noch etwas Regen oder Sprühregen. In der zweiten Nachthälfte im Westen ebenfalls Wolkenaufzug und aufkommender leichter Regen. In der Südhälfte sowie im Bereich der östlichen Mittelgebirge teils dichter Nebel. Tiefstwerte zwischen 8 und 1 Grad, im Süden bei längerem Aufklaren 0 bis -3 Grad.